Widerrufsrecht

1.    Widerrufsbelehrung
1.1.    Wenn im Einzelvertrag nicht anders vereinbart, steht Verbrauchern ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB): Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform und durch Rücksendung der Sache widerrufen.

1.2.    Publikationen und Medien
Die Widerrufsfrist für Publikationen und Medien beträgt 14 Tage und beginnt frühestens mit Erhalt der Ware.
1.3.     Teilnahme an Seminaren, Vorlesungen oder Lehrgängen
Bei Seminaren können Sie ohne Nennung von Gründen vom Vertrag zurücktreten, wenn Sie uns den Rücktritt unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich mitteilen. Maßgebend ist der Eingang Ihrer Rücktrittserklärung bei unserer Einrichtung. Bereits gezahlte Entgelte werden in diesem Falle abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 10 % des Veranstaltungsentgelts, maximal jedoch 80,- € erstattet. Erfolgt der Rücktritt nicht fristgerecht, so sind Sie zur Zahlung des vollen Entgelts verpflichtet. Die Stellung von fachlich und persönlich geeigneten Ersatzteilnehmenden ist möglich. Widerruf von kurzfristigen Anmeldungen zur Teilnahme an Seminaren, Vorlesungen oder Lehrgängen, die innerhalb von 30 Tagen vor der Veranstaltung bei uns eintreffen, ist nicht möglich. Das volle Entgelt für die Veranstaltung wird somit sofort fällig. Bei Lehrgängen, für die mehrere Zahlungsabschnitte vorgesehen sind, ist ohne fristgerechte Abmeldung bei Nichtantritt des Lehrgangs der erste Teilzahlungsbetrag zu zahlen. Bei späterer Kündigung sind nur die Beträge zu zahlen, die bis zum Ablauf des Zahlungsabschnittes fällig sind, in welchem die schriftliche Kündigung bei unserer Einrichtung eingeht. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Unterrichtseinheiten berechtigt nicht zu einer Ermäßigung des Rech¬nungsbetrages. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt (§ 314 BGB). (Wir empfehlen Ihnen, Rücktrittserklärungen für Lehrgänge per Einschreiben zuzustellen. Bei Rücktritt im Krankheitsfall ist bei allen Veranstaltungsformaten eine ärztliche Bestätigung erforderlich. Das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen bleibt davon unberührt.)

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs (z. B. Brief, Fax, E-Mail) und/oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

iDRG Medizincontrolling GmbH
Hermann-Simon-Straße 7
D-33334 Gütersloh.

Bei Fragen zu Ihrem Widerruf wenden Sie sich bitte an Tel.  05241 3056 100,  Fax   05241 3056 109.

Bitte senden Sie uns keine unfreien Pakete, Sie werden nicht angenommen!!

2.    Widerrufsfolgen für Verbraucher
2.1.    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
2.2.    Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Hierbei Melden Sie bitte die Rücksendung über das dafür vorgesehene Formular an, damit wir Ihnen entsprechende Retourunterlagen zusenden  und somit die Rücksendekosten übernehmen können.
Bitte senden Sie keine Unfreien Pakete an uns!
2.3.    Die Erstattung erfolgt dabei gemäß den Standardtarifen unserer Zustellpartner Deutsche Post/ DHL. Sonderkosten wie z.B. Express- und Sperrgutzuschläge können nicht zurückerstattet werden. Die Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 14 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Das Widerrufsrecht gilt für Verbraucher.
2.4.    Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Produkten und Aufwände, die nach individuellen Wünschen des Kunden gefertigt wurden oder iDRG Medizincontrolling GmbH im Rahmen dieser in Vorleistung getreten ist.

Zuletzt angesehen