§ 7 Abs. 5 Satz 1 und 2 PrüfvV kann nicht zum Ausschluss einer Rechnungskorrektur verwendet werden

>> Zum Originalartikel

Inhalt und Quelle: siehe Link

§ 7 Abs. 5 Satz 1 und 2 PrüfvV kann nicht zum Ausschluss einer Rechnungskorrektur verwendet werden

Ein „Klassiker" der PrüfvV ist die Frage, ob § 7 Abs. 5 PrüfvV z. B. Korrekturen der Kodierung nach Abschluss der Prüfung durch den MDK gänzlich ausschließt. Entgegen der Meinung der Krankenkassen ergeben sich hierfür weder Anhaltspunkte in der PrüfvV selbst noch wäre eine solche Regelung durch die Ermächtigung zur Vereinbarung der PrüfvV gedeckt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.