Das Entwickeln von Medizin-Apps ist komplex, langwierig und teuer

Bild: JESHOOTS
>> Zum Originalartikel

Inhalt und Quelle: siehe Link
hashtag: #IT #Leistungserbringer #Arzt #Forschung

Haben Sie schon einmal an die Entwicklung einer eigenen App gedacht, die Sie in der Patientenversorgung unterstützen könnte? Überlegen Sie es sich gut, denn die Hürden sind hoch, wenn es sich um ein Medizinprodukt handeln soll. Und teuer wird der Start auch.Dr. Markus Müschenich gehört dem Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin an. Er ist zugleich als Managing Partner von „Flying Health“ aktiv, einer Plattform, die Startups hilft, digitale Diagnose- und Therapieanwendungen auf den Markt zu bringen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.