EU-Datenschutz-Grundverordnung: Praxen müssen tätig werden

Bild: ChristophMeinersmann/Pixbay
>> Zum Originalartikel

Inhalt und Quelle: siehe Link
hashtag:

#Datenschutz #Leistungserbringer #Arzt #Politik

Datensicherheit ist vor allem im Bezug auf Patienteninformationen enorm wichtig. Nicht nur die digitale Sicherheit spielt dabei eine große Rolle, auch die ärztliche Schweigepflicht oder der richtige Platz für den Computer zählen dazu. Ärzte und Psychotherapeuten müssen dafür sorgen, dass personenbezogene Daten nicht in die Hände Unbefugter geraten.

Datenschutz-Grundverordnung bringt neue Vorschriften

Mit Stichtag 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Ihre inhaltlichen Anforderungen ähneln vielfach dem derzeit geltenden Recht.

Gleichwohl bringt sie zusätzliche Pflichten auch für Praxen mit sich. So müssen sie etwa die Einhaltung des Datenschutzes nachweisen. Bei Verstößen gegen die Vorgaben des Datenschutzes gelten zudem deutlich härtere Sanktionen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.